Karibu - willkommen in Kenia

Kenia ist der ideale Ort, um Swahili zu lernen, eine Sprache, die in weiten Teilen Ostafikas gesprochen wird. Daneben ist Englisch offizielle Amtssprache. Kenias Gesellschaft ist zudem reich an vielen anderen Sprachen und verschiedenen Kulturen. Das ICYE-Büro wie auch viele Projekte für die Volunteers liegen in Nairobi auf 1650 m.ü.M. 

Überraschend: der indische Einfluss

Viele kenianische Speisen sind von der indischen Küche beeinflusst - beispielsweise Samosa, knusprig gefüllte Teigtaschen. Dieser Einfluss ist auf die Zuwanderung von Indern zurückzuführen, die sich in Kenia niedergelassen haben. Daneben gibt es aber auch afrikanisch geprägte Speisen wie Ugali, ein ungewürzter Brei aus Maismehl, der mit den Händen gegessen wird.

Big Five auf einer Safari in Kenia beobachten

Wer in Kenia ist, darf sich eine Safari nicht entgehen lassen. Löwen, Giraffen, Elefanten, Geparde und andere wilde Tiere können in den Nationalparks hautnah beobachtet werden. In der Region Masai Mara gibt es zudem auch die Möglichkeit, ein typisches Masai-Dorf zu besuchen. Aber Achtung vor Touristenfallen!

Melde dich jetzt an!

Online-Anmeldung